Praxis der Kulturarbeit

Eines meiner beruflichen Standbeine ist die Kulturarbeit – wobei ich Kultur sehr weit definiere. Dabei unterteilt sich mein Wirkungsfeld in die sozialpädagogisch geprägte kulturelle Kinder- und Jugendarbeit, in der der Mensch im Vordergrund steht und Kultur eher erlebnispädagogisch genutzt wird, und in die unmittelbar kunst-, medien- und kulturpädagogische Tätigkeit in der Kultur- und Bildungsarbeit, der Museumspädagogik und im Projektmanagement.

Nach Ende meines Studiums bildete sich ein immer größerer Schwerpunkt in der medienpädagogischen Arbeit – in Kombination mit eigener gestalterischer Tätigkeit in Design, Layout und Webauthoring – heraus. Die Vermittlung von Medienkompetenz sowohl in der Organisation und Öffentlichkeitsarbeit entsprechender Veranstaltungen als auch in der direkten Vermittlung von medialen Kompetenzen ist für mich von zentraler Wichtigkeit, um Menschen zu autarken und mündigen Bürgern zu machen.

Wir machen einen Stop-Motion-Film
Grundschüler der ersten bis vierten Klasse erstellen einen Stop-Motion-Film mit Legofiguren an der Hainschule Bamberg im Rahmen des Kursangebotes des Fördervereins Hainschule e.V. (zwei Gruppen).
(Konzeption, Leitung, Umsetzung; Juni 2011)
»I for kids«: Malen und gestalten mit dem Computer
Schüler-Uni
Dreistündiger Workshop, der an Computerpools der Uni Bamberg stattfindet.
(Konzeption, Leitung, Umsetzung, Betreuung; seit April 2010)
Informatik-Klasse
Kurs, der in vier jeweils zweistündigen Einheiten im schulischen (schuleigenen) Computer-Raum stattfindet.
(Konzeption, Leitung, Umsetzung, Betreuung; seit November 2010)
»Freak-IT« – der Schüler-Aktionstag Informatik
»Freak-IT« ist ein Aktionstag mit dem Schwerpunkt auf praktischen Workshops, um Oberstufenschüler ab Jahrgangsstufe 11 für die Informatik und speziell für ein Studium in Bamberg zu interessieren.
(Konzeption, Organisation, Web-Betreuung, Öffentlichkeitsarbeit/Printerzeugnisse, Evaluation; November 2009 und 2010 an der Universität Bamberg)
»Informatik-Kindergarten«: Workshop »Malen und gestalten mit dem Computer«
Gruppen bis zu acht Vorschulkinder arbeiten mit professionellen Programmen aus dem universitären Alltag und entwickeln dabei informatisches Grundverständnis.
(Konzeption, Leitung, Umsetzung, Betreuung; seit Juni 2009 an der Universität Bamberg)
Workshop »Digitale Bildbearbeitung«
Workshop »Einführung in die Digitale Bildbearbeitung« im Rahmen des Schulunterrichtes der Oberstufe am Eichendorff-Gymnasium Bamberg und an der Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule.
(Konzeption, Leitung, Umsetzung, Betreuung; seit Oktober 2007)
Graduiertenschule Denkmalpflege: »Virtuelle Räume«
Einführungsveranstaltung in digitaler Bildbearbeitung als Vorbereitung auf das Seminars »Computersimulationen der farbigen Fassungen der gotischen Skulpturen des Regensburger Doms«.
(Co-Betreuung, ästhetische Beratung; September 2007 an der Universität Bamberg)
Mentorinnenprogramm der WIAI an der Uni Bamberg
Mentoring
Mentorinnenprogramm der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik mit dem Ziel, die zahlenmäßig unterrepräsentierten Studentinnen im Studium und Berufsplanung zu unterstützen.
(Netzwerkaufbau, Organisation von Stammtischen und Exkursionen, Öffentlichkeitsarbeit, Webbetreuung, Statistische Untersuchungen; 2007 bis 2011 an der Universität Bamberg)
Girls'Day an der Uni Bamberg
Logo des bundesweiten »Girls'Day«
Workshops mit Minivorlesungen an der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik für Gymnasiastinnen ab der 9. Klasse zum jährlichen bundesweiten Mädchen-Zukunftstag.
(Organisation, Betreuung, Webauthoring, Öffentlichkeitsarbeit/Printerzeugnisse, Evaluation; 2007 bis 2011 an der Universität Bamberg)
Workshoptage »MUT – Mädchen und Technik« an der Uni Bamberg
Logo von »MUT – Mädchen und Technik«
Jährlich stattfindende dreitägige Veranstaltung mir informatischen Workshops für Mädchen von 10 bis 14 Jahren an der Universität Bamberg (Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik).
(Organisation, Betreuung, Öffentlichkeitsarbeit/Printerzeugnisse, Evaluation; 2006 bis 2010 an der Universität Bamberg).
Multimediaprojekt »Im Reich des Halali« – Webpräsentation einer teilanimierten Fotostory
Pilz-Illustration
Mehrmonatiges Projekt zwischen der Kunsthalle Göppingen und Schülern der Klassen 9b und 9d von der Partnerschule Hermann-Hesse-Realschule Göppingen.
(Konzeption, Leitung, Umsetzung; Dezember 2005 – Juni 2006)
Foto-Workshop »Feuer, Wasser, Erde, Luft« mit englischsprachigen Jugendlichen
Jugendliche aus Yorkshire, England arbeiten in einem zweitägigen Workshop zum Thema »die vier Elemente« unter Bezug auf die Ausstellung »Echo« von Marco Gastini in der Kunsthalle Göppingen.
(Konzeption, Leitung; Oktober 2005)
Museumspädagogische Führungen in der Kunsthalle Göppingen
Führungen für Schulgruppen aller Jahrgangsstufen und Kindergartenkindern zu unterschiedlichen Ausstellungen in der Kunsthalle Göppingen.
(Leitung; 2005)
Comicworkshop für Jugendliche an der Kunsthalle Göppingen
Artpartment-Logo
Eintägiger Workshop in der Kunsthalle Göppingen mit der Zielsetzung, den Jugend- und Kunstclub »Artpartment« in Comicstrips zu bewerben.
(Konzeption, Leitung, Nachbereitung; 25.6.2005)
Hausaufgabenbetreuung im Juze Ochtersum, Hildesheim
Bücher-Illustration
Darstellung des Projektes sowie Reflexion eigener Erfahrungen beim Aufbau der Hausaufgabenbetreuung im Kinder- und Jugendzentrum Ochtersum, Hildesheim.
(Konzeption, Betreuung, Evaluation; 3.5.–6.7. 2004)
Kinder-Comicworkshop im Juze Ochtersum, Hildesheim
Kinderzeichnungen unserer Comic-Figuren
Zweitägiger Wochenend-Workshop im Kinder- und Jugendzentrum Ochtersum. Als Ergebnis entstand die Comic-Geschichte »Abenteuer im Dschungel«.
(Konzeption, Leitung, Nachbereitung; 8./.9.5.2004)
Mal-, Zeichen- und Bastelkurse an der Kindermal- und Jugendkunstschule Hildesheim
Mal-Illustration
Darstellung der von mir konzipierten und geleiteten Kurse an der Kindermal- und Jugendkunstschule Hildesheim während meiner Zeit als Dozentin.
(Konzeption, Leitung; März 2000 bis April 2002)
Schattentheater-Workshop im Deutschen Museum München
Gespenst-Illustration (Schattentheaterfigur)
Über meine Kinder-Workshops im Rahmen der Osterferienaktion im Deutschen Museum München.
(Konzeption, Leitung; 9.–12.4. 2001)
Die Bremer Stadtteilshow »Der Gute Abend« – im Knast
Logo »Der Gute Abend«
Meine Erfahrungen bei Begleitung der Veranstaltung von der Vorbereitung bis zur Show während meines Praktikums in der Kulturwerkstatt Westend, Bremen.
(Begleitung; 14.2.–2.4.2000)
Medienkunstforum »Foro Artistico« in der Eisfabrik Hannover
Mein Praktikum im Medienkunstforum »Foro Artistico«, Hannover.
(Begleitung; März 1999)